(24) Es war ein optimaler Wurf gewesen.

von Alain Fux

Es war ein optimaler Wurf gewesen. Die Bowlingkugel schlug schräg genau zwischen die Eins und die Drei ein. Die Pins krachten zu den Seiten weg. Strike! Und damit ein Wild Turkey. Es war zwar nur ein freundschaftliches Spiel mit Ted und den Myers, aber Marion konnte nicht anders. Sie drehte sich um und kehrte zu dem Tisch zurück. Ted klatschte ihr Beifall und Rachel und Bob fielen ein.

„Meine Weltmeisterin“, sagte Ted und schaute sie verliebt dabei an. „Yes, Sir, General Lewis“, antwortete Marion, deutete ein Salutieren an und setzte sich.

Nachdem Walter die Firma gegen die Wand gefahren und sie im Stich gelassen hatte, um sich mit Flittchen an der Riviera zu vergnügen, hatte sie ihr Leben noch einmal von Neuem beginnen müssen. Die Kinder hatte sie zu ihrer Schwester gegeben, sie erinnerten sie so sehr an Walter, dass es sie krank machte. Es war nicht einfach gewesen, denn noch nie zuvor hatte sie für sich selbst sorgen müssen. Zuerst arbeitete sie als Aushilfsbedienung in einem Delikatessenladen. In Abendkursen lernte sie Englisch, Stenographie und Maschineschreiben. Später hatte sie als Sekretärin für die US Army gearbeitet und dabei Ted Lewis kennen gelernt, einen Brigadier-General.

Sie hatten geheiratet, Alex wurde geboren, und nach Teds Pensionierung kehrte sie mit ihm zurück in die Staaten. Etwas enttäuscht war sie, als sie in Kalifornien am Tehachapi Municipal Airport ankamen. Aber das ausgezeichnete Ten Pin Bowling Center versöhnte sie schnell mit McFarland, Teds Heimatstadt.

Das Bowling hatte sie über Ted kennen gelernt und bereits nach einer kurzen Einweisung hatte sie ihn jedes Mal besiegt. Sie war ein Naturtalent. Bereits in Deutschland war sie in ihrem Bekanntenkreis unschlagbar gewesen. In den USA begann sie, aktiv an Wettkämpfen teilzunehmen und wurde fünf Mal zur Bowlerin des Jahres ernannt.

Bob setzte sich wieder, er hatte sein Spiel völlig versemmelt. Die beiden hinteren äußeren Pins waren nach dem ersten Wurf stehengeblieben. „Bedposts!“, jammerte Rachel. Mit dem zweiten Wurf hatte er gar nichts erreicht. Marion fand, dass Bob sich nicht genug Mühe gab.

Advertisements