(119) Bankraub in Waldmohr – die Polizei fahndet.

von Alain Fux

Bankraub in Waldmohr – die Polizei fahndet.

Ein bisher unbekannter Täter überfiel am Montagmittag, 23. Mai, die Waldmohrer Filiale der Kreissparkasse Kusel in der Weiherstraße in Waldmohr.

Der Unbekannte betrat die Bank gegen 14.10 Uhr. Er war bewaffnet und maskiert und forderte unter Vorhalt eines schwarzen Revolvers Bargeld. Eine Bankangestellte händigte ihm einen größeren Geldbetrag aus. Der Täter schien äußerst nervös und schwitzte stark auf der Stirn. Die Bankangestellte bemerkte bei der Übergabe des Bargelds, dass es bei dem Bankräuber infolge der Stresssituation zu einer unwillentlichen Darmentleerung gekommen sein muss.

Bevor der Täter die Bankfiliale verließ, drohte er, dass er draußen warte und jeden erschießen würde, der ihm folgte. Die Bankmitarbeiter wurden bei dem Überfall körperlich nicht verletzt. Sie konnten die Polizei alarmieren, die sich unmittelbar zum Tatort begab. Hier war der Täter jedoch nicht mehr anzutreffen.

Unmittelbar nach Bekanntwerden des Überfalls wurde eine Großfahndung eingeleitet. Darin eingebunden war auch ein Polizeihubschrauber. Im Zuge der Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen konnte der unbekannte Täter allerdings noch nicht gefunden werden. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Mann seine Flucht in einem Auto fortsetzte.

Der noch unbekannte Bankräuber wird wie folgt beschrieben: Ca. 40 Jahre alt, 180 cm groß und schlank. Er hatte eine Glatze und einen grau-melierten Stoppelbart. Bei dem Überfall trug er eine dunkle Hose, ein schwarzes Sweatshirt. Er verbarg sein Gesicht mit einer Sonnenbrille, einem grünen Tuch und einer olivfarbenen Wendekappe mit Ohren- und Nackenschutz. Den Ohren- und Nackenschutz dieser Kappe kann man nach vorne umlegen. Dann erscheint ein orangenfarbener Unterstoff.

Die Polizei fragt:

Wer hat den flüchtenden Bankräuber gesehen oder kann Angaben zu seiner Person machen?

Wer hat an dem fraglichen Tag in der Nähe von Waldmohr einen Mann gesehen, der im Freien seine Notdurft verrichtete?

Wer hat an dem fraglichen Tag oder danach einen Mann bemerkt, der seine mit Fäkalien verunreinigte Hose säuberte?

Wer kennt die beschriebene Kappe oder weiß, wem sie gehört?

Wer hat am Montag, 27. Mai, oder davor einen Mann beobachtet, der ein Auto in Waldmohr abstellte?

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Überfall bzw. dem Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Kaiserslautern oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Advertisements