(352) Der Kampf Scott ‚Hellraiser‘ Stuppy vs. Damien ‚Pain Server‘ Bishop hatte pünktlich begonnen.

von Alain Fux

Der Kampf Scott ‚Hellraiser‘ Stuppy vs. Damien ‚Pain Server‘ Bishop hatte pünktlich begonnen. Die Architekten saßen in Zone AA an ihren bestellten Plätzen. Dem Ring diametral gegenüber saßen ein kleiner Mann mit unvorteilhaft zerknautschtem Gesicht und ein großer grobschlächtiger Mann, der eifrig darauf bedacht war, es dem kleinen Mann recht zu machen.

Die erste Runde hatte begonnen. „Hast du ihm alles richtig eingeschärft?“, fragte Tony Chisholm. „Ja, Boss“, antwortete Barry. Oben im Ring landete Stuppy eine trockene rechte Gerade bei Bishop. „Was macht dieser verfickte Hurensohn denn? Das hätte den anderen ausknocken können. Scheiße, Barry, wenn das in die Hose geht, bau ich mir mit deinen Muskeln Saiten für einen Kontrabass.“

Jetzt landete Bishop einen Haken an Stuppys Kinn, der aber nicht fest genug war, um den Boxer in Bedrängnis zu bringen. „Gut so, du Schwanzlutscher“, ereiferte sich Chisholm. „Das nächste Mal bitte auch mit Schwung. Du Armleuchter.“

Eine Stimme hinter ihm sagte: „Sir, könnten Sie sich bitte etwas zurückhalten. Es sind Kinder hier.“ Chisholm fragte Barry: „Hast du etwas gesagt, Barry“ – „Nein, Boss. Das war der Herr hinter dir.“ – „Komisch, ich dachte, das wäre dein schwachsinniges Gebrabbel gewesen.“ – „Nein, Boss.“

Die erste Runde war vorbei. Chisholm starrte Stuppy an. Der schien aber gar nichts mehr wahrzunehmen. „Dieser verfickte Idiot“, fluchte Chisholm. Eine Hand berührte ihn leicht an der Schulter. Chisholm schnellte herum und fauchte dem erschrockenen Zuschauer hinter ihm ins Gesicht: „Fass mich noch einmal an, du fette Schwuchtel, dann stopf ich dir die Zähne in den Hals.“

Der Gong zu der zweiten Runde erklang. Stuppy stand mit einem einzigen Satz in der Mitte des Rings und sah aus, als ob er keinen fürchtete. Bishop war etwas verwirrt. Man hatte ihm gesagt, dass Stuppy ein leicht zu bezwingender Gegner sei. Dann traf ihn wieder die linke Faust von Stuppy. „Du verfickter Schwanzlutscher. Ich reiß dir die Eingeweide raus und benutze sie als Bindfaden.“ Chisholm war außer sich vor Wut. Sein Hintermann legte ihm die Hand auf die Schulter, um ihn zu beruhigen. Chisholm schnellte herum und traf den korpulenten Mann, der mit seinem übergewichtigen Sohn zum Box-Event gekommen war, mitten auf die Nase. „Du verwichster Scheißer, weißt du überhaupt, mit wem du dich hier anlegst“, zischte er. Chisholm zog sich einen Slipper vom rechten Fuß und drosch damit auf den Mann ein. Dessen Sohn starrte Chisholm entgeistert an und fing an zu weinen. Daraufhin haute Chisholm auch auf das Kind. Die anderen Nachbarn griffen ein und wenn die beiden Polizisten nicht gekommen wären, hätte Barry die Lage klären müssen.

Advertisements