(253) Das war ein Schnäppchen?

von Alain Fux

„Das war ein Schnäppchen?“ Sampo würdigte Tyrone keines Blickes und schloss den kleinen Lederkoffer in den Metallschrank ein. „Wir werden mit dem Artefakt große Dinge unternehmen, Tyrone.“ – „Ja, Sampo?“ – „Ich wollte schon immer in diese Bank einbrechen, aber ich wusste nicht wo der Tunnel enden sollte. Jetzt werden wir es herausfinden. Ja, du hast recht, es war ein Schnäppchen. Diese Dummköpfe.“ Tyrone setzte sich auf die Ruderbank. Sampos Büro bestand eigentlich nur aus Fitnessgeräten. Für jede Muskelgruppe gab es spezielle Apparate.

Sampo zog sein Hemd aus und schaute seinen muskelbepackten Oberkörper in dem halb erblindeten Spiegel an. Er flexte einen Bizeps und prüfte die Beule mit der anderen Hand. Die Prozedur wiederholte er auf der anderen Seite. Er öffnete den Metallschrank noch einmal und holte ein Holzkästchen heraus. Daraus entnahm er eine Flasche mit einer gelblichen Flüssigkeit und eine Spritze. Mit Alkohol desinfizierte er die Kanüle und stach sie durch den Gummideckel in die Flasche, zog sie auf. „Synthol, ein Geschenk der Götter“, sagte Sampo. „Drei cc in jeden Bizeps und schon ist die Welt ein besserer Ort.“

Nachdem er sich die zwei Injektionen gesetzt hatte, drehte er sich zu Tyrone. „Wie sieht das aus? Alles gleichmäßig? Passt das?“ Tyrone sprang auf und beschaute Sampo aus allen möglichen Blickrichtungen. Dabei kniff er zeitweise ein Auge zu. „Alles perfekt, Sampo? Bewundernswert? Was für unglaubliche Muskeln?“ – „Hör auf zu schleimen, Tyrone. Du behandelst deinen eigenen Körper wie ein Stück Scheiße. Du hast keinen Sinn dafür. Setz dich wieder hin. Wir kommen zum Geschäft.“

Sampo nahm in der Butterfly-Maschine Platz und presste mit den Armen die Hebel zusammen. „Wir müssen jetzt die Mannschaft zusammen trommeln. Schreib mit. Wir brauchen vier Leute zum Tunnelgraben. Sollen kurz, kräftig und zäh sein. Am besten, sie brauchen keinen Sauerstoff… Das war ein Scherz“, fügte er hinzu, als er merkte, dass Tyrone auch das notierte. „Dann: einen Mann mit LKW-Führerschein, um die Erde wegzuschaffen. Vergiss den LKW-Führerschein, zu auffällig. Dann noch einen, der Beton sägen kann. Kritische Rolle, die Platte wird ziemlich dick sein. Sägen oder bohren, was weiß ich. Es ist auf jeden Fall kein Honig, sondern Stahlbeton. Du suchst dir die Leute aus, sagst aber nicht, worum es geht. Ich will mit den Jungs zuerst selbst reden. Rekrutier erst einmal mehr, als wir brauchen, dann haben wir eine Auswahl und müssen nicht jeden nehmen, weil wir nicht anders können. Soweit klar, Tyrone?“ – „Alles perfekt, Sampo?“ – „Vermassle es nicht, Tyrone. Das ist unsere Chance für ein Plätzchen an der Sonne!“

Advertisements