(185) Du glaubst wohl, dass ich hier nur noch rumhänge und mich auf eine letzte Zigarette mit dem Tod verabredet habe.

von Alain Fux

„Du glaubst wohl, dass ich hier nur noch rumhänge und mich auf eine letzte Zigarette mit dem Tod verabredet habe. Falsch, mein lieber Ulrich. Je länger ich hier sitze, desto klarer werden die Dinge in meinem Kopf. Ich habe viel gelesen und ich sage dir, dass das Unglück in diese Welt gekommen ist, als die Menschen versucht haben, etwas anderes zu sein, als das, was sie waren. Ich könnte jetzt bei den Steinzeitmenschen, Rittern oder Neue-Welt-Entdeckern anfangen. Aber, das ist so lange her, dass es keinen mehr interessiert. Deshalb ein paar modernere Beispiele aus dem Bereich der technischen Errungenschaften.

Weißt du, wer das mechanische Butterfass erfunden hat? Nein? Es war Benjamin Georg Peßler. Und weißt du was er eigentlich in seinem Leben sein sollte? Theologe! Was hat ein Theologe mit einem mechanischen Butterfass zu tun? Mir fällt nichts ein. Er hätte mal bei der Theologie bleiben sollen.

Ein anderer Theologe war Johann Friedrich Bachstrom. Und weißt du, was er erfunden hat? Du errätst es nie: die Rettungsweste! Was für ein Schwachsinn. Ein Theologe preist die Wohltaten des Jenseits an und erfindet die Rettungsweste, die Gottes Willen zunichtemacht. Absurd!

Oder: was hat sich Herr Admiral Heinrich von Preußen gedacht, als er nacheinander Scheibenwischer und Hupe erfunden hat? Daneben hat er sich auch um das Mützenwesen bemüht: von ihm stammt die Prinz-Heinrich-Mütze, die Kanzler Schmidt so sehr schätzte.

Oder was hat ein Schiffskapitän damit zu tun, einen Taucheranzug zu bauen? Er soll dafür sorgen, dass sein Schiff fährt. Aber für Kapitän Peter Kreeft war es wohl ein Bedürfnis sich um die Unterwasserwelt zu kümmern. Hirnrissig.

Einen habe ich noch: der Erfinder des Elektromotors, Werner von Siemens, war eigentlich Artillerieleutnant. Ich sage nicht, dass die Welt unbedingt Artillerieleutnants braucht (außer vielleicht, um andere Artillerieleutnants wegzukartätschen). Aber was hat Siemens mit Elektromotoren zu tun?

Ich könnte so unendlich lange fortfahren. Mag sein, dass ich etwas konservativ bin. Aber glaube mir, es ist der Welt nicht gedient, wenn es schnellen Fortschritt gibt. In unserer Welt entwickeln sich die Dinge in langen Zeiträumen. Auch die Verwaltung. Ich kann es nicht glauben, dass du dich zu einem solchen Hitzkopf entwickelt hast.“

Raimund Scharfenberg zündete sich eine weitere Zigarette an. Ulrich nutzte den Moment, um einzufügen: „Aber, wenn es diese Leute nicht gegeben hätte, wärst Du wahrscheinlich schon tot. Sauerstoff wurde von Priestley entdeckt, und der war Priester.“ Raimund Scharfenberg blies den Rauch genüsslich aus: „Schön, mein lieber Junge, dass du auch mal etwas weißt. Aber glaub mir, ich sterbe so oder so, ob mit Sauerstoff oder ohne. Nur die Fallhöhe ist größer.“

Advertisements