(100) Mit einem Ruck wachte Gobbo auf und schaute verwirrt um sich.

von Alain Fux

Mit einem Ruck wachte Gobbo auf und schaute verwirrt um sich. Er sah ‚Tisch‘, ‚Uhr‘, ‚Vorhang‘, ‚Tür‘. Als er auf seine linke Hand starrte, las er auf dem Handrücken ‚Gobbo‘, geschrieben mit dem schwarzen Filzmarker, den er in der anderen Hand hielt. Die Umrisse der Buchstaben waren etwas unscharf, als ob sie schon oft nachgezogen worden wären. Dann erinnerte er sich wieder.

Er selbst war Gobbo und ihm kamen die Namen der Dinge abhanden. Immer wieder vergaß er wie sie hießen. Später fiel es ihm meistens wieder ein, aber in dem Augenblick, in dem er die Worte benutzen wollte, war da nur ein weißes Nichts in seinem Kopf. Ein Rauschen wie auf dem Fernsehschirm, wenn kein Sender eingestellt war.

Was am Anfang noch lustig war, verschlimmerte sich zusehends. Er wurde immer vergesslicher. Mit dem Motorrad fuhr er nicht mehr los, seit er sich so verirrt hatte, dass die Polizei ihm wieder zurück helfen musste. Dabei war er nicht weit von zu Hause entfernt gewesen.

Er hatte irgendwann angefangen, die Dinge zu beschriften. Wenn er auf die Tür schaute, wusste er so, dass sie Tür hieß. Glücklicherweise war es bisher nicht vorgekommen, dass er die Funktion der Dinge vergaß. Als er aber jetzt auf den Marker schaute, brauchte er etwas Zeit, bevor ihm klar wurde, dass das der Stift war, mit dem er Dinge beschriftete.

Das war wieder so ein Moment der Erkenntnis, in dem ihn die Angst packte. Wie würde es mit ihm weitergehen? Wahrscheinlich würde er irgendwann die Schriftzeichen nicht mehr entziffern können. Er würde ihre Linien anschauen, mit den Fingern daran entlangfahren, aber er würde nicht mehr begreifen, was sie bedeuteten. Er würde einen Sessel anschauen und ihn nicht mehr von einem Tisch unterscheiden können. Die Uhrzeit würde ihm nichts mehr bedeuten, es wäre nur noch ein grauer Einheitsbrei, in dem er schwimmen würde, tagaus und tagein. Würde er noch wissen, was es heißt zu essen? Würde er versuchen seinen Ledergürtel zu verspeisen oder Essig zu trinken? Oder würde er ganz einfach verhungern, weil er vergessen hatte, dass man essen muss? Er würde sich immer mehr zurückbilden. So wie er sich irgendwann einmal aus einem Säugling zu einem Mann entwickelt hatte, würde er wieder in einen Zustand der Ahnungslosigkeit zurückkehren. Er schaute wieder auf seine Hand. Gobbo. Was bedeutete Gobbo noch mal? Mit der anderen Hand nahm er den Marker und schob ihn sich wie einen Schnuller in den Mund.

Advertisements