(57) Wie gefällt es Ihnen hier im Hotel?

von Alain Fux

– Wie gefällt es Ihnen hier im Hotel?

– Das Hotel ist sehr schön. Tolles Zimmer. Fantastische Aussicht. Aber ich passe nicht richtig rein.

– Sind Sie kein Single?

– Das schon. Meine Schwester hat es für mich arrangiert. Wollte mir etwas Gutes tun. Aber ich bin vielleicht zu alt dafür.

– Unsinn. Dass Sie hier sind, zeigt doch schon die richtige Einstellung. Sie wollen jemand treffen. Sie wollen Ihr Leben verändern.

– Und Sie? Wie geht es Ihnen hier?

– Mir geht es sehr gut. Fairerweise sollte ich Ihnen aber sagen, dass ich der Besitzer des Hotels bin.

– Oh… Ich wollte das Hotel nicht kritisieren. Es ist nur… die Leute…

– Ich verstehe nur zu gut, was Sie meinen. Leider kann man sich die Gäste nicht aussuchen.

– Wie kamen Sie dazu?

– Nach meiner Scheidung wollte ich noch einmal von vorne anfangen. Ein Urlaub eignet sich dafür sehr gut. Wie auch Ihre Schwester erkannt hat. Ich komme zwar selbst aus der Gastronomie, aber ich fand damals kein Hotel, das passte. Überall Familien oder Pärchen. Ich fühlte mich als Aussätziger. Da kam mir die Idee mit einem Hotel nur für Singles.

– Und, haben Sie mittlerweile eine Frau gefunden?

– Nein, das nicht. Aber ich habe herausgefunden, dass ich keine brauche. Dass ich auch so glücklich sein kann. Ich gebe Ihnen jetzt mal einen Tipp, der auch Ihren Aufenthalt verbessern wird. Sie werden sehen. Hier im Hotel ist an jedem Samstag Bettenwechsel. Die meisten bleiben eine Woche und, glauben Sie mir, alle kommen mit sexuellen Erwartungen hierher. Für die spirituellen Erfahrungen gibt es Meditationswochenenden im Kloster. Auf jeden Fall: wer hier bis Dienstag nichts am Laufen hat, wird langsam unruhig. Deshalb gibt es mittwochs eine große Party. Auf die sollten Sie sich konzentrieren. Da läuft immer was. Man muss nur Geduld haben.

– Ich such aber eher etwas Langfristiges.

– Auch die Ewigkeit beginnt mit dem nächsten Augenblick. Nehmen Sie Ihre Tischbesetzung. Habe lange daran gearbeitet. Elke wird spätestens am Montag mit Uwe und Carsten gemeinsam in der Falle landen. Und die beiden anderen Frauen bei Ihnen am Tisch… Ich schlage Ihnen vor, dass wir teilen. Sie dürfen zuerst auswählen.

Advertisements