(1) Von oben betrachtet schien die Fläche zu leuchten.

von Alain Fux

Von oben betrachtet schien die Fläche zu leuchten. Feucht-glänzend und von Rissen durchzogen reflektierte sie das Licht, das auf sie fiel. Nur ein kleiner dunkler Fleck war darauf zu erkennen. Bert schaute genauer hin. Fast sah es aus, als ob eine dunkel gekleidete Gestalt den Abhang hinunterlief. Es klackerte, als er seinen Blickwinkel veränderte.

Ja, es schien eine Person zu sein, die in einen dunklen, wallenden Umhang gehüllt war. Sie erinnerte Bert an Bilder, auf denen der Schwarze Tod dargestellt war. Der Kapuzenmann mit der Sense in der einen und der Sanduhr in der anderen knochigen Hand. Der Schnitter Tod. Er war schon sehr erfolgreich gewesen, denn rundherum wuchs nichts mehr. Es gab nur mehr eine durchgehende kahle Eisfläche. Der Sensenmann würde sich ein neues Aktionsgebiet suchen müssen. Bert dachte wieder an die Untersuchung, vor der er geflüchtet war. Genauso gut hätten sie ihm anstatt des Schlauchs auch eine Sense in den Hintern schieben können.

Eine Welle schwappte über den Eisbrocken und brachte ihn zum Klickern. Die Gestalt veränderte sich. Zuerst eine hochgewachsene Frau mit einer Krone, dann eine verhutzelte Figur mit einem Hut. Bert erkannte in ihr die böse Stiefmutter aus Schneewittchen. Mit dem vergifteten Apfel kam sie den siebten Berg herunter zu den sieben Zwergen.

Bert dachte daran, dass er auch heute keinen Apfel gegessen hatte. Er schwenkte sein Glas mit dem Gin Tonic noch einmal und nippte daran. Er musste ein wenig suchen, dann fand er die Unreinheit im Eiswürfel wieder. Jetzt erinnerte ihn der Fleck an Catweazle. Unterwegs mit seiner Kröte Kühlwalda, um wieder in seine eigene Zeit zurückzukehren. Salmei, Dalmei, Adonei. Wenn Zaubersprüche helfen könnten. Abrakadabra und alles wäre in Ordnung. Bert starrte ins Glas und sah, dass der schwarze Einschluss sich aus dem schmelzenden Würfel gelöst hatte und im Glas herumschwamm. Angeekelt stellte er das Glas hin und schaute sich im Zimmer um. Es war nur noch eine Gruppe von drei Rentnern verblieben. Zwei Frauen, die sich angeregt unterhielten, während der Mann aus dem Fenster schaute. Gerade in dem Augenblick kam seine Mutter ins Zimmer, neben ihr eine Frau, die wesentlich jünger schien als sie. Die andere Frau hatte einen frischeren Gesichtsausdruck, kaum Runzeln. Mit einem Strahlen in den Augen schaute sie Bert an, als ob sie ihn wiedererkannte und darauf wartete, dass beim ihm der Groschen fiel. Die Frau kam Bert zwar irgendwie bekannt vor, aber er wusste nicht woher.

Advertisements