(265) Leopold Braun fand, dass hier zu viel Aufhebens um eine einfache Hilfeleistung gemacht wurde.

von Alain Fux

Leopold Braun fand, dass hier zu viel Aufhebens um eine einfache Hilfeleistung gemacht wurde. Der Elefant wäre wahrscheinlich auch von allein wieder aus diesem Graben herausgekommen. In der Wildnis gab es ja auch keine Kraftmeier, die entlaufene Dickhäuter wieder auf den richtigen Weg brachten.

„Bonzo, wir gehen nach Hause“, rief er. Zusammen mit seinem Schäferhund verließ Braun den Zoo. Auf dem Weg zur Bushaltestelle kam ihm ein Mann entgegen, ebenfalls mit einem Schäferhund. Beide Hunde wurden sofort unruhig. Der andere Mann rief herüber: „Halten Sie Ihren Rüden zurück, meine Hündin ist in Hitze.“ – „Die beschnüffeln sich ja nur ein bisschen“, beschwichtigte ihn Braun, „lassen Sie ihnen den Spaß doch.“ Der andere antwortete ungeduldig: „Ich sage Ihnen, dass Sie Ihren Hund zurücknehmen sollen. Das führt zu nichts. Aus, Bianka! Aus!“ Er zerrte an der Leine und versuchte, die Hündin hinter sich zu ziehen.

Bonzo, den Braun an einer Aufroll-Hundeleine führte, ging ihr hinterher. „Aus! Halten Sie Ihren Hund zurück“, kreischte der Mann. Braun lächelte und höhnte: „Sie sind wohl hitziger als Ihre Hündin.“ Bonzo war dabei, Bianka zu besteigen. Der Mann stieß ihn mit dem Fuß herunter. „Das werden Sie bereuen, Sie Idiot“, keuchte er angestrengt.

Er griff Bianka ins Halsband, löste die Leine und haute ihr damit eins hinter die Ohren. Er hob den Zeigefinger, befahl: „Bianka, fass!“ und zeigte auf Braun. Bianka fing an zu knurren, legte die Ohren an und zerrte an dem Halsband, das Brauns Gegner noch festhielt.

Braun griff seinerseits in das Halsband von Bonzo, löste die Leine und sagte: „Bonzo, fass!“. Er zeigte auf den Mann. Kauernd standen sie sich gegenüber, hielten ihre knurrenden, scharrenden Hunde am Halsband und sahen sich hasserfüllt an.

Beide ließen die Halsbänder im gleichen Moment los. Die Hunde schnellten nach vorn, standen sich aber gegenseitig im Weg, stutzten kurz, dann lief Bianka seitwärts weg und Bonzo folgte ihr.

Enttäuscht starrten die beiden Männer ihnen nach. Dann folgten sie eilig ihren Hunden, die über die Straße in eine Grünanlage entlaufen waren.

Advertisements