(93) Ted, ich will, dass das Bad noch in diesem Jahr renoviert wird.

von Alain Fux

„Ted, ich will, dass das Bad noch in diesem Jahr renoviert wird. Am günstigsten ist es im Sommer, wenn es warm ist.“ Peggy war ungehalten. Seit sie vor drei Jahren in das Haus am Rande der Stadt gezogen waren, lag sie Ted damit in den Ohren. Natürlich hätte die Badsanierung vor dem Einzug passieren sollen, aber dazu war damals keine Zeit gewesen. Ted verbrachte sehr viel Zeit mit seiner Band BTK und die Jungs träumten auch heute noch davon, einen Charterfolg zu landen. Peggy wollte ihn nicht entmutigen, aber sie wusste, dass die Wahrscheinlichkeit eines Erfolgs im 31. Jahr nach der Bandgründung gegen Null tendierte. Glücklicherweise hatte Ted einen festen Job bei der Gemeindeverwaltung. Deshalb ließ sie ihm die Freude, ein Mal in der Woche mit den Jungs zu proben und sich dabei eine glänzende Zukunft auszumalen. Nur bei manchen Dingen wie der Badrenovierung wurde sie stinkig, wenn er sich ständig aus der Verantwortung stahl. Dann war es höchste Zeit und Ted bemühte sich, Peggy zufrieden zu stellen. Er wusste, was er an ihr hatte.

Nach seiner Hippie- und Hausbesetzerzeit war Ted Punker geworden und gründete BTK, eine Punkrock-Band. Der Name bedeutete ‚Born to Kill‘. Über die Jahre entwickelten die Band eine treue Fangemeinschaft, aber der große Durchbruch war nie gekommen. Peggy hatte während der Anfangsjahre mit Ted ihr Jurastudium abgeschlossen und arbeitete in einer Anwaltskanzlei als Archivarin. Das regelmäßige Gehalt half Ted, die Band über die Jahre zusammenzuhalten. Allerdings ging das anfängliche Lodern von BTK über in ein Flackern, ein Glühen und dann in ein Glimmen. Die Bandmitglieder waren Punkrocker in ihrer Freizeit, so wie andere zum Fußball gingen oder sich im Sommer am Fluss zum Grillen trafen.

Peggy fügte hinzu: „Außerdem will ich, dass wir dieses Jahr in den Urlaub fahren. Das Hotel habe ich bereits ausgewählt. Es gibt keine Widerrede. Wir fliegen im August und im September renovierst du das Bad.“ Der Punkrocker nickte.

Advertisements